Studien beweisen Wirksamkeit des Journalings

Selbstreflexion hilft, eine als ungewohnt, unsicher und konfliktgeladen erlebte Situationen in eine klare, harmonische und in sich stimmige Situation umzuwandeln (Dewey, 1933). Denn laut Vygotsky (1986) bietet das reflektive Journal die Möglichkeit für eine innere Auseinandersetzung, die Gedanken, Gefühle und Handlungen in sich vereint. Dadurch wird eine höhere Ebene des kritischen Denkens und der persönlichen Einsicht erlangt (Boud, 2001; Goldsmith, 1996; Moon, 1999), welche wiederum den einzigen Weg des Lernens darstellt, der unser Verhalten nachweislich beeinflussen kann (Rogers, 1982).

 

Quellen:

Boud, D. (2001). Using journal writing to enhance reflective practice. New direction for adult and continuing education, 90, 9-17.

Dewey, J. (1933). How we think: A restatement of the relationsof reflective thinking to the educytive process. Boston: D.C. Health & Co.

Goldsmith, S. (1996). Journal reflection: A recource guide for community service leaders and educators engaged in service learning. Washington, DC: The American Alliance for Rights and Resposibilities.

Moon, J. (1999). Learning journal: A handbook for academics students and professinal development. London: Kogan Page.

Rogers, C. (1982). Now I am only interested in leraning. In R. Gross (Ed.), Invitation to lifelong learning (ff. 222-225). Chicago: Follett.

Vygotsky, L. (1986). Thought and language (Rev. ed.) Cambridge, MA: MIT Press.


Älterer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen